Liedergut

Aus Kärnten Chronik

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Kärnten weist ein einzigartiges Chorwesen auf. Vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg wurde eine Reihe von „Neuen Kärntnerliedern" geschaffen, welche klang- und kunstvoll interpretiert werden können und damit ein verstärktes Interesse für das chorische Singen bewirkten. Aus der Fülle dieser melodisch einzigartigen Lieder ragen besonders die „Liebeslieder" hervor, die sich mittlerweile in ganz Österreich großer Beliebtheit erfreuen.

Hunderte Kärntner Chöre zählen zu den Säulen jeder kulturellen Veranstaltung. Die "Botschafter des Kärntnerliedes" werden mittlerweile weltweit eingeladen und erfreuen mit ihren teilweise melancholischen, teilweise herzerfrischend Gesangsdarbietungen die Zuhörer.

Chor der Kärntner Jägerschaft

Chor der Kärntner Jägerschaft

Unter Chorleiter Horst Moser und Obmann ÖR. Kurt Puck ist es dem Klangkörper mit seinen knapp vierzig Sängern aus beinahe ganz Kärnten ein besonderes Anliegen, sich mit seiner Liedauswahl eigenständig – eben als ´Jägerchor´ – darzustellen.

Die Jagdliedliteratur aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte bildet den Schwerpunkt dieser Produktion, aber auch das alte und neue Kärntnerlied sollen nicht fehlen. Wenn es auch schwierig erscheint, bei der Fülle an Kärntner Traditionschören Nachwuchs für den Jägerchor zu begeistern, ist aus der Symbiose zwischen Jagd und Gesang ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl entstanden, welches hier zum Ausdruck kommt.

Kontakt:

  • Chor der Kärntner Jägerschaft • Mageregger Straße 175, 9020 Klagenfurt
  • Obmann: ÖR Kurt Puck • Raggasaal 1, 9063 Maria Saal • Tel: 04223 2075 • j.petritsch@hotel-marko.at


Hörproben:

Der Jäger und sein Liebchen:

The player will show in this paragraph

Jägerchor:

The player will show in this paragraph

Mädlein hab acht:

The player will show in this paragraph


Grenzlandchor Arnoldstein

Grenzlandchor Arnoldstein

Wir möchten Sie hier mit ein paar Gedanken über uns und unsere Heimat begrüßen. Der Grenzlandchor Arnoldstein ist Ihnen wahrscheinlich ein Begriff.

Aber was ist eigentlich das "Grenzland"? Ist es das Land an der Grenze, am Rand?

Für uns bedeutet "Grenzland" in der Mitte zu stehen - am Schnittpunkt dreier Kulturkreise, die alle um uns und in uns ihre Spuren hinterlassen. Es bedeutet für uns Reichtum, Vielfalt und Farbe. Eine Chance einander offenherzig zu begegnen und sich die Hände zu reichen; einander zuzuhören und von ein­ander zu lernen.

Diese Verbindung der slawischen, romanischen und deutschen Seele wird vor allem im Kärntner Liedgut deutlich. Melodien und Harmonien gehen ineinander über, verschmelzen zu einer Einheit. Das Kärntner Volkslied ist unser Ursprung und unsere große Liebe. Es ist unser Weg uns auszudrücken, unsere Gefühle zu zeigen. Wir können uns darin selbst erfor­schen, erkennen und heilen. Nur durch diese absolute Hingabe ist es möglich, andere zu berühren; sie zu er­mutigen, sich ebenso fallen zu lassen, und ihre Seele auf Wanderschaft zu schicken.

Viele individuelle Einzelstimmen schließen sich zusam-men zu einem Ganzen und bilden den unverwechsel-baren "Sound", mit dem der Grenzlandchor in Verbin­dung gebracht wird. Singen und auf einander Hören zu gleichen Teilen - beides ist für das "Zsåmmsingan" im Chor unerläßlich. Die Fühler ausstrecken, die Schwingung des Nächsten auf­nehmen und in das eigene Tun miteinbeziehen. Das ist es, was wir mit Genuß immer wieder tun, wenn wir singen.

Aus der CD: "A Liad begleitet mi"

Hörproben:

Mei Diandle hat zwa Äugalan:

The player will show in this paragraph

Wochenend' und Sonnenschein:

The player will show in this paragraph


Kärntner Madrigalchor

Kärntner Madrigalchor

Der Chor wurde 1948 von gegründet und ist seither ein fixer Bestandteil des Kärntner Musiklebens. Der Chor hat schon unter seinem Gründungschorleiter Günther Mittergradnegger, in weiterer Folge aber auch unter der Leitung von Nikolaus Fheodoroff (1974 bis 1998) stets die Begegnung in vielfältiger Hinsicht gesucht – so auch mit den verschiedensten Stilrichtungen, mit anderen Kulturen, mit anderen Chören und Dirigenten aber auch mit anderen Kunstrichtungen. Das Repertoire des Chores umspannt Literatur vom gregorianischen Choral bis hin zur zeitgenössischen Musik.

Viele Auslandsreisen, mehrfach nationale und internationale Auszeichnungen, aber vor allem die Aufführung zahlreicher großer Chor-Orchesterwerke aller Stilepochen haben den Kärntner Madrigalchor zu einem Fixpunkt der Musikszene gemacht. Die Offenheit gegenüber allen Stilrichtungen und die Suche nach immer neuen Herausforderungen kennzeichnen auch die Zusammenarbeit mit dem nunmehrigen künstlerischen Leiter des Madrigalchores Klaus Kuchling (seit Herbst 1998).

Kontakt:

  • Sylvia Schratter • Singerbergstraße 23, 9020 Klagenfurt • Tel: 0650 31 86 020 • office@madrigalchor.at

Hörproben:

Johannes Passion 2:

The player will show in this paragraph

Wir lieben sehr im Herzen:

The player will show in this paragraph

Schönster Abendstern:

The player will show in this paragraph

St. Katharina Chor

St Katharina Chor in neuer Tracht

Der Chor wurde 1998 ins Leben gerufen. Der Name St. Katharina Chor wurde bewußt gewählt und geht auf die Kirche St. Katharina am Kogel mitten in St. Michael ob Bleiburg zurück.

Bis zu ihrem viel zu frühem Tod im Jahre 2006 leitete Elisabeth Taupe aus Grafenstein den Chor. Ihre Nachforgerinnen waren Edeltraud Hirm und Michaela Hudelist. Seit einigen Jahren hat die Volksschullehrerin Dagmar Dumpelnik-Prasenc "ihre" 15 Sänger gut im Griff. Ihr Repertoire reicht vom alten Kärntnerlied, internationalen Volksliedern, geistlicher Chormusik bis hin zu Schlagern und Popsongs. Auftritte gibt es bei diversen Veranstaltung und Chorabenden in der Umgebung. Geprobt wird jeden Mittwoch im Rüsthaus. Nachdem die bisherige Chorbekelidung der Frauen - das Kärntner Dirndl - schon ein wenig in die Jahre gekommen war, entschied sich der Chor, beim Kärntner Heimatwerk ein neues Outfit anfertigen zu lassen.




Bleiberger Viergesang

Bleiberger Viergesang

Vier Sänger, vier Freunde

Die Harmonie der Stimmen ergibt den unverwechselbaren Klangkörper des "Bleiberger Viergesanges".

Die Sänger:

  • 1. Tenor: Manfred Treffner (der dritte 1. Tenor seit dem Gründungsjahr)
  • 2. Tenor: Norbert Lipautz
  • 1. Bass: Helmut Götzinger
  • 2. Bass: Dietmar Woschank

Das Repertoire:

Internationale Volkslieder, geistliche Lieder, Schlager und hauptsächlich das alte und neue Kärntnerlied


Hörproben:

A Sprung übas Wassale:

The player will show in this paragraph

Du hast ja Tränen in den Augen:

The player will show in this paragraph

Motorboot:

The player will show in this paragraph


Hemmaland Quartett

Hemmaland Quartett

Das Quartett gibt es in dieser Besetzung bereits seit dem Jahr 2003. Das Männerquartett wurde ausschließlich aus Mitgliedern des Regenbogenchores Zeltschach gegründet. Soweit nichts Ungewöhnliches, das Besondere ist jedoch, dass den VIER Mandern eine eigene Chorleiterin mit Rat und Tat zur Seite steht !!!

Leiterin:

  • Josefine Ressler

Die Sänger:

  • 1. Tenor: Markus Sackl
  • 2. Tenor: Herbert Ressler
  • 1. Bass : Gerhard Ressler
  • 2. Bass : Hubert Sackl

Kontakt:

Hörproben:

Kalt und immer kälter:

The player will show in this paragraph

Männer mag man eben:

The player will show in this paragraph

Still ruht der See:

The player will show in this paragraph


Frauenchor Vorderberg

Frauenchor Vorderberg

Im April 2001 hoben 18 Frauen aus Vorderberg den damals einzigen Frauenchor des Gailtales aus der Taufe. Die Initiative dafür ging von Julia Zimmermann aus, die es mit musikalischem Talent und großer sozialer Kompetenz versteht den Chor zu leiten und die Mitglieder entsprechend zu motivieren. Das breit gefächerte Repertoire aus den verschiedensten Sparten der Musik bedeutet für alle immer wieder eine neue Herausforderung. Dies ist sicher auch Grund dafür, dass sich in den letzten Jahren sehr viel Jugend dem Chor angeschlossen hat. Heute zählt der Verein bereits 30 begeisterte Sängerinnen im Alter von 15 bis 60 Jahren welche mit Engagement von der jungen Obfrau Beatrice Zwick geführt werden. Sowohl traditionelles Liedgut wie auch Pop, Gospel, Spiritual und klassische Literatur gehören zum Standardprogramm.

Leitung:

  • Julia Zimmermann

Kontakt:

Hörproben:

Der Engel begrüßte:

The player will show in this paragraph

Maria Pomagaj:

The player will show in this paragraph

Samba ya:

The player will show in this paragraph


Gemischter Chor Ledenitzen – Faaker See

Gemischer Chor Ledenitzen Faaker-See

Der Gemischte Chor Ledenitzen-Faaker See in seiner jetzigen Form besteht seit 1972 und zählt zur Zeit 25 Sängerinnen und Sänger. Musikalische Leiterin ist Astrid Potisk, als Obmann fungiert Stefan Omann.Der Chor tritt in der Rosentaler Sonntagstracht auf. Das Repertoire umfasst Kärntner Lieder, in- und ausländische Volkslieder, Spirituals, leichte Madrigale und geistliche Chormusik.

Mit seinem Gesang begeisterte der Gemischte Chor Ledenitzen-Faaker See bereits bei zahlreichen Auftritten in ganz Österreich, Belgien, Deutschland, Italien, Slowenien und Ungarn. Es wurden bereits je eine CD mit Kärntner Liedern, Weihnachtsliedern, Alpe-Adria Liebesliedern und das Alpenländische Requiem aufgenommen. Die hier hörbaren Titel stammen von der Produktion ´g´mischt´ aus dem Jahr 2010.

Kontakt:


Hörproben:

Hear me singing:

The player will show in this paragraph

Pack ma zsamm und gemma:

The player will show in this paragraph

Streich die Fiedl zupf den Bass:

The player will show in this paragraph


Die Kärntner 3 Plus

Die Kärntner 3 Plus
  • Tenor: Karlheinz Pemberger
  • Sopran: Barbara Pemberger
  • Alt: Petra Schnabl-Kuglitsch

Nach über fünfzehnjähriger Mitgliedschaft im Grenzlandchor Arnoldstein – Barbara und Karlheinz u.a. als Chorsolisten, Petra als Chorleiterin und Sängerin – haben sie 2007 dieses Terzett gegründet, dessen Stil und Repertoire geprägt ist durch die deutsche- und slowenische Liedkultur ihrer Heimat: feinsinnige, empfindsame, innig- melancholische Interpretationen über Liebes- und Lebensfreuden und -leiden...

Sänger und Musikanten aus dem Freundeskreis von Barbara, Petra und Karlheinz bewirken - in individuell zusammengestellten Besetzungen zu den einzelnen Liedern - den besonderen Klang.

Ihre Heimat ist Kärnten,
ihre Leidenschaft ist der Gesang,
ihre Liebe gehört dem Volkslied,
sie singen seit ihrer Kindheit –
die Kärntner 3 plus

Herzlichen Dank!

Ihr Eintrag wird von einem unserer Administratoren überprüft und anschließend frei geschalten!